Aufforstungsaktion mit indischen Schülern

Erste Aufforstungsaktion mit Workshop zur Rolle des Baums im Naturkreislauf

Rigorose Abholzung ist ein gewichtiges Thema in Indien. Zu einem guten Teil liegt dies daran, weil das Verständnis für die Rolle der Bäume im Naturkreislauf fehlt. Aus diesem Grund hat Stephanie Adler-Fürntrath von der Greenfinity Foundation im Rahmen ihres Projektbesuchs eine Aufforstungsaktion mit 50 Schülern veranstaltet.  

Im Rahmen der Umweltklasse an der „Dhara Children Academy“ soll auf lokale Umweltproblematiken aufmerksam gemacht werden. Abholzung zählt in Indien zu diesen Problemthemen und so wurde im Rahmen des Projektbesuchs der Greenfinity Foundation eine Aufforstungsaktion im Corbett-Nationalpark veranstaltet.

Angesetzt wurden heimische Pflanzen, die einen zusätzlichen Lebensraum für die Tierwelt schaffen. Zudem sind es Nutzpflanzen, deren Früchte geerntet werden können und so zugleich auch der Ernährung der Bevölkerung zugutekommen.

Der Tag war für die Schüler aus 3 Schulen in Thakurdwara, 200 km nordöstlich von Delhi, in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes: Für Kinder aus dicht gedrängten, staubigen und mit Smog gefüllten indischen Städten sind die Weite, die frische Luft und die grünen Bäume ein einzigartiges Erlebnis. Handelt es sich um Kinder aus den unteren Gesellschaftsschichten, kennen sie normalerweise keine derartigen Ausflüge, daher war die Fahrt in den Nationalpark an sich schon eine außergewöhnliche Erfahrung.

Aufforstungsaktion mit indischen Schülern
Aufforstungsaktion mit indischen Schülern

Neben diesem Erlebnis ging es aber nicht nur um das eigentliche Setzen der Pflanzen, sondern auch darum, Informationen rund um das Thema CO² und die Bedeutung der Bäume im natürlichen Kreislauf zu vermitteln.

Projektziele:

  • Stellenwert und Rolle der Bäume im Naturkreislauf näherbringen
  • Aufforsten mit heimischen Pflanzen

Projektzeitraum:

  • April 2018