Österreich: Erhalt der Artenvielfalt

In der Nähe von Wien gelegen, gilt der 77 Hektar große Naturpark Purkersdorf seit 1975 als Erholungsort mitten in der Natur. Damit diese ihr Gleichgewicht behält, ist es wichtig, die Vielfalt der Arten, Landschaften und der ökologischen Beziehungen und Prozesse zu schützen und aufrechtzuerhalten. Je größer diese Biodiversität ist, desto besser können sich Tiere und Pflanzen an ökologische Veränderungen, wie zum Beispiel den Klimawandel, anpassen.
 
Um die Biodiversität des Naturpark Purkersdorf zu schützen und zu stärken, unterstützt die Greenfinity Foundation verschiedene Projekte rund um den Park. Dazu gehört auch der Ausbau des Waldbiotops, das den Naturparkbesuchern als natürlicher Erholungsort dient. Durch die Greenfinity Foundation wird eine Bepflanzung des Biotops mit regionalen Gehölzen ermöglicht und ein gemütlicher Sitzbereich zum Verweilen und Beobachten geschaffen. So wird ein optimaler Lebensraum für geschützte Pflanzen- und Tierarten, wie beispielsweise die dort vorkommende Gelbbauchunke, bewahrt. Zusätzlich klären Informationstafeln die Parkbesucher über die verschiedenen Pflanzen und Tiere rund um das Biotop auf.
 
Auf einer Waldlichtung mitten im Naturpark stehen zehn Bienenstöcke, die dem Bienensterben entgegenwirken sollen. Für einen dieser Bienenstöcke hat die Greenfinity Foundation eine Patenschaft übernommen. Die Pflanzen in der direkten Umgebung der Stöcke werden gehegt und gepflegt, da sie als Bienenfutter eine wichtige Rolle für den Bienenbestand spielen. Zu diesem Zweck wurde eine alte Waldwiese nahe des Schöffelstein-Denkmals rekultiviert. Mit Hilfe der Spenden der Greenfinity Foundation entsteht auf der Waldwiese nun ein zweiter Bienenstandort.
 
Ein besonderes Highlight des Naturparks Purkersdorf ist der von der Greenfinity Foundation unterstützte Generationenwald. Der rund einen Hektar große Mischwald aus Eichen, Ahorn, Eschen, Tannen und Lärchen im Herzen des Parks wurde vor fünf Jahren von Schülern der umliegenden Schulen sowie der Naturpark-Schule Purkersdorf gepflanzt und für zukünftige Generationen nutzbar gemacht. Die Schüler übernahmen sogar Patenschaften für jeweils einen gepflanzten Baum. Gemeinsam mit dem Naturpark-Team werden im Sinne der Nachhaltigkeit weiterführend jährliche Kontrollen und Pflegemaßnahmen gesetzt, um so gemeinsam mit der Jugend den Fortbestand des Waldes zu sicher. Am 26. Juni 2013 wurde das Projekt von der UNESCO sogar als Dekaden-Projekt ausgezeichnet.

Erhaltung der Biodiversität im Naturpark Purkersdorf, Niederösterreich

Projekt Info
Projektziele
  • Schutz natürlicher Lebensräume für Tiere und Pflanzen
  • Bereitstellung von Lebens- und Erholungsraum
  • Wald als wichtiger Faktor zur Stabilisierung des Klimas
  • Erhaltung der Biodiversität
  • Schaffung von Wald als wichtiger Rohstofflieferant
  • Umweltbildung für Schüler und Bewohner der Region
Projektort

Purkersdorf, Niederösterreich (AT)

Projektzeitraum
Juni 2017 – Dezember 2018
Projektfinanzierung

Die Greenfinity Foundation unterstützte das Projekt hauptsächlich mit Spenden, die bei den Lyoness Open powered by Organic+ 2017 in Atzenbrugg gesammelt wurden.

Konkrete Realisierung

Bildquelle: Naturpark Purkersdorf, Greenfinity Foundation

Begünstigte

50 Schüler der Naturpark-Schule Purkersdorf (Sonderpädagogisches Zentrum) im Alter von 7 bis 15 Jahren sowie jährlich etwa 1.000 Schüler aus Wien und Niederösterreich im Rahmen von waldpädagogischen Erlebniswanderungen und ca. 25.000 Besucher des Naturparks

Projektpartner

Naturpark Purkersdorf in Zusammenarbeit mit regionalen Partnern