Lebensraum
September 2019
Kellogg Park in Corona, Kalifornien

162 helfende Hände für einen grüneren Park

Auch im Jahr 2019 nahmen sich die Kanadier am World Cleanup Day einen Park vor

Beim diesjährigen Greenfinity Day in Kalifornien halfen 81 Freiwillige mit, den Kellogg Park von Müll zu befreien und wieder etwas mehr zu einem Lebensraum zu machen, den man gerne besucht.

Die USA zählen zu den weltweit größten Verursachern von Müll. Immer wieder wird Abfall achtlos in der Natur „entsorgt“. Vermüllte Parks verkommen zu unansehnlichen Mahnmalen einer gedankenlos agierenden Wegwerfgesellschaft. Menschen und Umwelt leiden darunter gleichermaßen. Bereits im letzten Jahr fand im kalifornischen Corona ein Greenfinity Day statt. Im Zuge dessen wurde der Cresta Verde Park von Unrat befreit. Dieses Jahr setzte man sich das Ziel, den Kellogg Park auf Vordermann zu bringen und den Menschen dadurch Umweltbewusstsein zu vermitteln.

Großes Interessen und jede Menge Müll

Am 21. September 2019 fanden sich um neun Uhr morgens 81 Freiwillige, darunter zahlreiche Vertreter des High School Key Club, im Kellogg Park ein. Gleich zu Beginn der Aktion begannen die Helfer mit Feuereifer, den Müll einzusammeln, der sowohl auf der Grünfläche des Parks als auch am Spielplatz verteilt war. Dabei wurden nicht nur größere Gegenstände wie Plastikflaschen und Lebensmittelverpackungen beseitigt, sondern auch zahlreiche Zigarettenkippen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es konnten mehr als 15 Kilogramm Müll gesammelt werden.

Müllsammeln World Cleanup Day Kellogg Park Kalifornien
Müllsammeln World Cleanup Day Kellogg Park Kalifornien

Um dem Park auch sonst ein schöneres Aussehen zu verleihen, lackierten die Freiwilligen mehr als zehn Parkbänke und Picknicktische. Das alte Holz wurde dabei durch einen grünen Anstrich aufgefrischt und erstrahlt nun in neuem Glanz. Außerdem wurden über 30 Bäume gemulcht, was nicht nur Vorteile für die Bäume bringt, sondern auch das optische Erscheinungsbild des Parks um einiges aufwertet.

Was bleibt? Stolz und Dankbarkeit!

Die Teilnehmer waren äußerst zufrieden mit ihrem Werk und ließen die Aktion bei einem gemeinsamen Mittagessen im Main Street Deli Restaurant ausklingen. Die Parkbesucher und Bewohner von Corona zeigten sich dankbar und verzückt zugleich, denn durch den Einsatz der freiwilligen Helfer und die Unterstützung von myWorld Americas kann der Park nun wieder in all seiner Pracht erstrahlen.

 

Unser Dank gilt allen fleißigen Helfern und dem Team von myWorld Americas!

Projekt Info
Projektziele

Den Kellogg Park von Müll befreien

Projektort

Kellogg Park in Corona, Kalifornien

Konkrete Realisierung

81 Freiwillige

Projektpartner

myWorld Americas

Ergebnisse
  • Über 15 Kilogramm Müll wurden gesammelt.
  • Mehr als 30 Bäume wurden gemulcht.
  • Mehr als zehn Bänke und Picknicktische wurden neu lackiert.